Trainings-Adventskalender 2021

Die Sporthalle ist zu, das Training abgesagt – was also tun? Für alle von Euch, die trotzdem nicht genug Tischtennis bekommen können, stellen wir den Sportfreunde-Trainings-Adventskalender vor! Jeden Tag gibt es eine Übung für Euch, die Ihr problemlos zu Hause machen könnt.

Der Advent ist vorbei und damit auch unser kleiner Kalender. Ich hoffe Ihr hattet viel Spaß damit! Vielen Dank an dieser Stelle vor allem an alle Mitwirkenden – ohne Euch wäre es nicht möglich gewesen!

  • Thomas Wagner für viele vielseitige Ideen
  • Andreas Mierisch-Rädel für die Anstupser, wenn ich mal ein Türchen vergessen habe
  • Ronny Buckan für den Auftakt und viele gute Ideen
  • Jost Kannegieser für den Blick über den Schlägerrand zum Jonglieren

24. Dezember

Zum Heiligabend gibt es eine Trainingspause und etwas zum Erfreuen Eurer Herzen! Vielen Dank an Thomas Wager und seine Frau für den Fund!

Auch ein Bonustürchen gibt es noch:

Eine TT-Doku für die ganze Familie während der Weihnachtsferien (leider nur in schwedisch mit englischen Untertiteln, aber sehr informativ und unterhaltsam):

Der Film zeigt, wie Schweden es Ende der 80er Jahre schaffte, China zu überholen und das europäische Tischtennis in die Moderne zu führen. Der Weg zur Nummer eins war lang und beschwerlich, formte aber über die Jahre mit Applegreen, Waldner, Persson und Karlsson eine verschworene, Tischtennis begeisterte Gemeinschaft. Eine große Rolle spielten u.a. moderne Trainingsmethoden einzuführen, die Spielweise der Chinesen zu analysieren und die Athletik der Spieler zu verbessern.

23. Dezember

Einmal werden wir noch wach… bis dahin gilt es noch weiter zu trainieren 😉

Hier noch die Auflösung des gestrigen Quiz:

  1. Stimmt nicht! Der Schiedsrichter kann einmal verwarnen, muss dies aber nicht tun.
  2. Jeder hat es schon einmal gemacht, aber richtig gemessen wird die Netzhöhe nur mit einer speziellen Netzlehre.
  3. Stimmt! Auch das Prüfen des Belags durch Anfassen und Eindrücken im unteren Bereich (wo der Schriftzug aufgeprägt ist) ist erlaubt.
  4. Das ist falsch – ein Rückschlag gilt nur dann als korrekt ausgeführt, wenn man den Schläger dabei in der Hand hält!
  5. Es schadet zwar nicht, aber die Entscheidung darüber fällt allein der Schiedsrichter. Wenn man nicht bereit ist, darf man den Ball auch nicht versuchen anzunehmen!
  6. Das stimmt. Es gibt keine Einschränkung hinsichtlich der Kombination von Tisch- und Ballfarbe. Allerdings gibt es bisher scheinbar keine offiziell zugelassenen Plastikbälle in orange.
  7. Falsch – den Satz müsst Ihr auf jeden Fall ordnungsgemäß zu Ende spielen.
  8. Wenn der Schiedsrichter etwas “sieht” (oder eben nicht) gilt das als Tatsachenentscheidung – und gegen die ist kein Protest zugelassen!
  9. Nach dem Regelwerk muss der Schiedsrichter eine Entscheidung zugunsten einer der beiden Seiten treffen, selbst wenn er es nicht genau gesehen hat.

Genauer erklärt werden Euch die einzelnen Fälle auch vom Deutschen Tischtennis-Bund.

22. Dezember

Heute gibt es ein kleines Quiz zur Regelkunde! Schreibt einen Kommentar mit Euren Lösungen oder überlegt nur für Euch – morgen gibt es die Auflösung! Vielen Dank an Thomas für die Inspiration.

  1. Der Schiedsrichter muss bei regelwidrigen Aufschlägen (z.B. nicht weit genug hoch geworfen) immer erst eine Verwarnung aussprechen, bevor er einem Spieler den Punkt abzählt.
  2. Die korrekt eingestellte Höhe des Netzes kann geprüft werden, indem man einen Schläger dagegen hält – Netz und Schlägerblatt sollten die gleiche Höhe aufweisen.
  3. Ich darf den Schläger meines Gegners vor dem Spiel genau anschauen und auch den Belag durch Anfassen prüfen.
  4. Wenn ich den Ball nicht mehr erreichen kann, darf ich im Notfall auch meinen Schläger werfen, um ihn zum Gegner zurückzuspielen – allerdings nur bis zum Netz.
  5. Wenn ich noch nicht spielbereit bin, muss ich nur meine Hand heben – ein gegnerischer Aufschlag muss dann wiederholt werden.
  6. Orangefarbige Bälle sind prinzipiell zulässig, und es spielt keine Rolle, ob der Tisch grün oder blau ist.
  7. Wenn ich aussichtslos hinten liege (z.B. 1:9), darf ich den Satz nicht einfach abgeben und in die Satzpause gehen.
  8. Mein Ball hat noch die Kante getroffen, aber der Schiedsrichter entscheidet anders. Dagegen darf ich beim Oberschiedsrichter Protest einlegen.
  9. Ich kann mich mit dem Gegner nicht darauf einigen, ob der Ball wirklich an der Kante war, also wiederholen wir einfach den Ballwechsel.

21. Dezember

Heute gibt es noch einmal drei Übungen, die Ihr mit Hula-Reifen machen könnt. Kein Reifen da? Mit Kreide könnt Ihr schnell einen auf den Fußboden zaubern!

20. Dezember

Der Klassiker: Unterschnittaufschlag. Doch wie macht Ihr ihn richtig? Diesmal gibt es ein paar Tipps dazu.

Vielleicht eine gute Gelegenheit, eimal die nächste Steinplatte zu besuchen?

19. Dezember

Zum vierten Advent habt Ihr noch einmal die Möglichkeit, Eure Jonglierkünste zu verfeinern.

18. Dezember

Heute gibt es einige Erwärmungs- und Dehnungsübungen, die Euch fürs Tischtennis helfen. Für eine Übung braucht Ihr ein Springseil, aber Weihnachten ist ja nicht mehr weit 😉

17. Dezember

Schnelligkeit und Koordination – sind wichtig beim Tischtennis, oder? Mit diesem Video könnt Ihr sie trainieren!
Für die letzten Übungen braucht Ihr noch einen Helfer, der Euch Bälle zuwirft. Ach, und Eure mittlerweile trainierten Jonglierkünste kommen zum Einsatz!

16. Dezember

Heute gibt es für Euch einen Nachschlag von Jost in Sachen Jonglierübungen:

15. Dezember

Weiter geht es heute mit zehn einfachen Übungen, die Ihr mit einem Handtuch machen könnt. Statt einer Matte tut es notfalls auch ein Teppich zu Hause 😉 Schreibt gerne einen Kommentar, wie es bei Euch geklappt hat!

14. Dezember

Liebe junge und jung gebliebene Sportfreunde,

heute möchte ich Euch ermuntern, bei den Profis abzugucken. Außerdem lohnt ein Blick zurück in die Zeit:

In diesem Video sind drei berühmte deutsche Spieler beteiligt. Timo Boll spielt hier mit ca. 17 Jahren schon seine zweite oder dritte Bundesligasaison. Steffen “Speedy” Fetzner wurde mit Jörg Rosskopf 1989 Doppelweltmeister. Rosskopf kommentiert das Spiel sehr kompetent und ist heute Bundestrainer.

Im Vergleich zu heute gab es mehrere Regeländerungen:

  • Verdeckte Aufschläge und frischgeklebte Beläge sind jetzt verboten.
  • Der Ball ist größer geworden und besteht nun aus Plastik.
  • Statt bis 21 geht ein Satz heute nur noch bis 11.
  • Das Aufschlagrecht wechselte früher aller fünf Punkte. Handtuchpause war auch aller fünf Punkte.

Das DSF hatte sich damals sehr viel Mühe gegeben, die TT-Bundesliga einem breiten Publikum zu präsentieren. Schöne Ballwechsel wurden aus verschiedenen Winkeln in Slow Motion gezeigt. Beim Coaching in der Pause durfte der Zuschauer mit zuhören, was der Trainer seinem Spieler erzählt.

Viel Spaß bei der Zeitreise,
Thomas.

13. Dezember

Von Ronny Buckan gibt es heute ein 25-Minuten-Training über die Disziplinen Ausdauer, Schnelligkeit und Kraft – Pausen schon inklusive!

12. Dezember

Unser Übungsleiter Jost legt zum Thema Jonglieren gleich noch nach. Falls Ihr es gestern nicht geschafft habt, kommt Ihr nun in 10 Minuten zum Ziel. Schwiizerisch könnt Ihr auch gleich nebenbei lernen.

11. Dezember

Thomas Wagner hat heute einen Tipp für Euch, der zunächst gar nicht nach Tischtennis klingt:

Euch ist langweilig? Ihr wollt Euch bewegen und etwas für Euren Kopf tun? Warum nicht mal Jonglieren lernen:

Jonglieren schult Eure Auge-Hand-Koordination, die Ihr auch beim Tischtennis braucht. Z.B. gelingt Euch der Aufschlag viel besser, wenn Ihr den Ball zielgenau werfen könnt.

Mit diesen einfachen Übungen habe ich Jonglieren mit drei Bällen in nur wenigen Stunden gelernt. Sorgt für ausreichend Platz und Licht. Es hilft auch, eine einfarbige Wand im Hintergrund zu haben. Zu kleine, leichte oder zu große, schwere Bälle sind für den Anfang ungeeignet. Tennisbälle lassen sich beispielsweise gut werfen und fangen.

Viel Spaß und gutes Gelingen wünscht Thomas.

10. Dezember

Von Andreas kommt diesmal eine Empfehlung zur Verbesserung Eurer Schlägerhaltung!

9. Dezember

Und nochmal Andreas: Tipps für Zu-Hause-Training mit und ohne Schläger.

8. Dezember

Für das heutige Türchen kommt wieder unser Andreas zum Zuge: Übungen für’s Ballgefühl abseits des Tisches!

7. Dezember

Noch einmal Ronny: Auch ein „starker Rücken“ kann entzücken! Viel Spaß dabei!

6. Dezember

Zum Nikolaus gibt es als besonderes Schmankerl einige Tipps von Thomas Wagner für Euren Schläger.

Hallo Sportfreunde,

vielleicht hat der eine oder andere noch einen freien Platz auf seinem Wunschzettel. Deshalb möchte ich Euch heute den Tipp geben, in der Pause Eure Tischtennisausrüstung wieder auf Vordermann zu bringen. Das Wichtigste ist natürlich Euer Werkzeug: der Schläger, bestehend aus Schlägerholz und zwei unterschiedlich gefärbten Belägen. Übrigens, wer es bunt mag, sind ab nächster Saison neben schwarz und rot noch vier weitere Farben erlaubt:

Prüft, ob Euer Schläger, wenn er gereinigt ist, noch genügend Griffigkeit hat. Die Beläge müssen nach jedem Einsatz gereinigt und vor Sonnenlicht geschützt werden. Bei guter Pflege und ein- bis zweimal TT/Woche, kann ein Belag mehr als 1 Jahr gespielt werden. Wer intensiver spielt, muss evtl. zwei- oder mehrmals pro Jahr wechseln. Eine Belagstärke von 2 mm reicht aus. Gute Beläge gibt es ab ca. 30 Euro. Das Schlägerholz kann man über viele Jahre spielen, solange es nicht kaputt geht, z.B. durch Bruch. Falls Ihr ein neues Holz braucht, muss es nicht das schnellste Profiholz sein. Gute Hölzer gibt es auch ab ca. 30 Euro. Mit einem konkaven Griff seid Ihr am flexibelsten. Wenn Ihr kleine Hände habt, es gibt auch spezielle Kinderschläger.

Der Weihnachtsmann oder das Christkind haben von Tischtennis natürlich keine Ahnung. Deshalb lasst Euch von uns beraten. Wenn Ihr wisst, was Ihr benötigt, dann könnt Ihr bequem im Internet bestellen. Ihr könnt Euch auch im Dresdener TT-Laden zusammen mit Euren Eltern beraten lassen. Bringt am besten Euren derzeitigen Schläger mit, dann findet der Händler für Euch das Passende. Von Fertigschlägern rate ich hingegen ab: Die Beläge sind nicht so griffig, nutzen sich schnell ab und lassen sich nur schwer bis kaum wechseln!

Hier noch ein paar Geschenketipps:

  • Ein guter Schläger muss natürlich sorgsam in einer bruchsicheren Hülle aufbewahrt werden.
  • Den Belag kann man nach dem Spielen mit Wasser und einem Tuch reinigen. Praktischer geht es mit einem Pumpspray und einem Schwamm.
  • Eine kurze TT-Hose mit zwei Taschen ist auch ganz praktisch und Ihr könnt sie auch im Schulsport anziehen.
  • In unserer Sporthalle ist es recht glatt. Da sind griffige Hallenturnschuhe von Vorteil. Die könnt Ihr auch im Schulsport anziehen, aber bitte nur in der Sporthalle.

Mit sportlichen Grüßen,
Euer Thomas

5. Dezember

Ronny Buckan legt auch gleich das nächste Türchen vor: Vielseitiges Workout mit den Elementen Beweglichkeit, Schnelligkeit und Kraft. Viel Spaß dabei!

4. Dezember

Hallo zusammen, heute erwartet euch ein Tipp von Übungsleiter Ronny Buckan: Heute steht das Thema Bauchkraft und Ballgefühl im Vordergrund – ohne Schweiß kein Preis!

3. Dezember

Von unserem Trainer Andreas kommt heute eine Empfehlung für die Verbesserung Eurer Beinarbeit:

2. Dezember

Zeit, einen Allzeit-Klassiker zu entstauben: Wie viele Wiederholungen bekommt Ihr hin?

1. Dezember

Los geht’s mit einer Übung für Eure Schnitttechnik! Der Youtube-Kanal Tischtennis Helden ist leider nicht mehr aktiv, hat aber auch viele weitere tolle Videos zum Stöbern.

Vielleicht interessiert dich auch…

(1) Kommentar

  1. Thomas

    Der sportliche Adventskalender hat mir viel Spaß bereitet und über die spielfreie Zeit hinweg getröstet. Vielen Dank an alle Beteiligten für die schöne Idee, und die vielfältigen Beiträge. Ganz besonderen Dank an Matthias für die Umsetzung, Gestaltung und tägliche Veröffentlichung. Vielen Dank auch an alle Sportfreunde, die fleißig Ihre Übungen gemeistert haben. Ich kann jedenfalls ohne Reue den Weihnachtsbraten genießen und freue mich, im nächsten Jahr statt am Küchentisch wieder in der Halle trainieren zu können.

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert